architektur

Ein Gutshof in traurigem Zustand…

 

Es war ein Glück für den Peter'schen Gutshof, dass er nach vielen Jahren ohne die geringste Pflege in die Hände der heutigen Besitzer gelangte. Zwar hatte er unterdessen die stattliche Scheune ostseitig eingebüsst – sie war zwangsabgebrochen worden – immerhin das Wohnhaus stand noch. Trotz miserablem Zustand der Räumlichkeiten, waren die neuen Besitzer fähig, ein tief schlafendes «Dornröschen» zu entdecken. Ihrer Liebe zu all den wunderbaren Details – und einem Beitrag der Denkmalpflege – ist es zu verdanken, dass viele der ursprünglichen Besonderheiten erhalten werden konnten.

 

Meine Aufgabe bestand darin, den vorhandenen Räumen wieder zu sinnvollen Aufgaben zu verhelfen, die räumlichen Strukturen zu klären und künftige Entwicklungsmöglichkeiten einzuplanen.

Die Fassaden

Die ursprüngliche Türe hatte leider keine besonderen Qualitäten mehr. Sie wurde durch eine restaurierte Türe aus dem Lager der Denkmalpflege ersetzt.

Frühere Bewohner hatten die Stabilität des Hauses einem Schnapsversteck geopfert – mit unschönen Folgen. Das ganze Haus musste neu stabilisiert werden.

Nord- und Westfassade wurden vor allem vom wilden Bewuchs befreit und sorgfältig renoviert.

Erdgeschoss

Es brauchte schon Mut, ein Haus in diesem Zustand überhaupt zu kaufen.

 

Es hat sich jedoch sehr gelohnt wie man auf dem Bild rechts unschwer erkennen kann.

Und auch der Blick in die andere Richtung zeigt eine sehr schöne Verwandlung.

Ebenso profitierte die Stube von der Auffrischung.

Und die ehemals düstere Küche wirkt heute hell und frisch.

Ein hübsches Detail aus vergangener Zeit.

Ein ganz besonderer Raum – das Telefonzimmer. Lange Zeit befand sich hier das einzige Telefon von Menzengrüt.  Dank dem Telefonmuseum Islikon hängt es heute wieder hier…

Obergeschoss

Der zentrale Raum im Obergeschoss war dunkel und nutzlos.

 

Unterdessen ist er wieder zum Zentrum geworden.

Da es im Obergeschoss eine zweite Wohnung hatte, gab es natürlich auch eine zweite Küche und somit einen zweiten Ofen.

Insgesamt konnte vieles erhalten werden, was den ganz besonderen Charme dieses Hauses ausmacht. Dennoch entspricht der Bau in allen Bereichen heutigen Standards.

Und schliesslich…

Eine weiterer, ganz besonderer Ort - die Laube unterm Dach mit direktem Zugang vom Schlafzimmer.

wieder rauf…